Korrekturlesen

Als Ghostwriter muss man Allrounder sein. Deine Kunden erwarten nicht nur eine optimale Formulierung und eine spannende Schreibe, nein sie erwarten auch, dass du Korrektorat und Lektorat bereits vollendet hast.
Ein Ghostwriter hat nicht den Luxus einens normalen Autors, der sein Werk über einen Verlag veröffentlicht.


OK auch der wird zumindest in den Grundzügen nach seiner Rechtschreibung beurteilt, da der Verlag ja abschätzen muss, wie viel ihn die Endfassung, die dann an den Kunden geht, kosten wird.
Doch bei uns Ghostwritern ist es noch viel extremer.

Am liebsten hätte der Kunde ein druckfertiges Skript, mit fertigem Korrektorat, Lektorat und am besten auch noch den endgültigen Satz und ein paar Bildchen vielleicht auch noch…

Manchmal wundert es mich, dass sie nicht auch noch nach Cover und den vollen Einstellservice bei Amazon fragen.

Nun habe ich gestern mal wieder eines meiner Werke Korrektur gelesen und ich muss sagen, ich finde das anstrengender als das Schreiben.
Beim Schreiben haust du in die Tasten und schreibst vor dich hin, aber bei Korrekturlesen, legst du jedes Wort, jede Phrase und jede grammatikalische Konstruktion auf die Goldwaage.

Ist das wirklich so richtig?
Kann man die Satzkonstruktion so machen?
Ist der Satz mit oder ohne Komma verständlicher?

Natürlich hilft mir mein Papyrus Autor bei der Korrektur, doch alle Fehler findet der auch nicht. Du musst alles noch einmal lesen und überlegen, ob es passt.

Aus diesem Grund ist es hilfreich, zwischen dem Fertigstellen des Textes und dem Korrekturlesen etwas Zeit ins Land gehen zu lassen. Leider funktioniert das aber nicht immer.

Dann wird es anstrengend. Du bist immer noch mitten im Text. Du weißt, was als Nächstes kommt und hast den Drang es zu überlesen, weil du es ja schon x mal gelesen hast. Doch du musst es lesen, du musst jedes Wort registrieren und beurteilen.

Man muss sich immer wieder anhalten und sicherstellen, dass man nichts übersprungen hat. Das ist so ermüdend.

Also ich empfinde es zumindest als ermüdend.
Wie sieht es bei euch aus? Strengt euch das auch so an?

Schreibe einen Kommentar